Aktuelles zu COVID19

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

in kritischen Zeiten wie diesen jetzt ist es wichtig, vorausschauend zu agieren. Das funktioniert jedoch nur, wenn man gemeinsam und im Sinne aller handelt.

Wir Ju-Jutsuka und Jiu-Jitsuka pflegen dasselbe Hobby. Wir trainieren zusammen, wir helfen einander. Kurz – WIR ALLE sind EIN Team! Und als Team sollten wir versuchen, unser aller Gesundheit so intakt wie möglich zu halten.

Deshalb haben wir im Präsidium des NWJJV beschlossen, bis einschließlich 19.04.2020 keinerlei Verbandslehrgänge, keine Prüfungen und keine Stützpunktrainings durchzuführen.

Geschlossene Schulen und immer weitergehende behördliche Restriktionen machen dies ebenso notwendig, wie die rapide steigende Gefahr einer gegenseitigen Ansteckung, die gerade in unserem Sport mit engem Körperkontakt besonders hoch ist.

Wir alle beherrschen unseren Sport ausreichend gut, um in besonderen Situationen wie dieser auch einmal auf 4 Wochen Training (verbunden mit hoher Ansteckungsgefahr) verzichten zu können. Deshalb glauben wir, dass diese Entscheidung im Sinne aller Budosportler im Verband ist. In der Hoffnung, dass uns allen nicht weitere böse Entwicklungen einen Strich durch unsere Rechnung machen und uns zu neuen Entscheidungen zwingen.

Auf unserer Webseite www.NWJJV.eu werde ich Euch über etwaige Änderungen von Maßnahmen im Verband auf dem Laufenden halten. Bitte also ab und zu einen Blick dort hinein werfen.

Ich wünsche Euch allen gute Gesundheit oder schnelle Rekonvaleszenz!

Euer
Fred Maro
Präsident
NWJJV eV