Volles Haus in Rhede

Rhede. Wolfgang Kroel (9. Dan, Lehrwart NRW) war Ende Mai Referent beim Budosport Rhede. Der Lehrgang zum Thema „Gegen- und Weiterführungstechniken“ war bereits seit Wochen ausgebucht.

 

Nach dem Aufwärmprogramm wurde zuerst die Thematik der Weiterführung abgewehrter Atemitechniken behandelt. Wolfgang stellte hierzu unterschiedliche Möglichkeiten vor und setzte dabei besonderes Augenmerk auf eine zwingende Atemitechnik und die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Reaktion und ihrer optimalen Ausnutzung für die weitere Abwehrhandlung.

 

Im Anschluss standen Weiterführungstechniken aus den Bereichen Hebel- und Wurftechniken auf dem Programm. Die korrekte Ausführung der angesetzten Technik ist hier von entscheidender Bedeutung. Wolfgang demonstrierte den Teilnehmern Weiterführungen unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen in einfacher oder umfangreicher Vorgehensweise. Die Vielfalt der eigenen Techniken eröffnete den Teilnehmern unterschiedliche Möglichkeiten der Weiterführung.

 

 

Den Abschluss des Lehrganges bildeten die Gegentechniken. Hier stand für den Lehrreferenten die Konterreaktion im Vordergrund. Es reicht nicht nur aus, die angesetzte Technik zu verhindern – durch entsprechend optimale Bewegungsformen sollte die Gegentechnik bereits vorbereitet sein – so, dass der Angreifer keine Möglichkeit zur direkten Weiterführung hat.

 

 

NWJJV

Consent Management Platform von Real Cookie Banner